Home & News
Öffnungszeiten
Leistungsspektrum
Anfahrt
Kontakt / Notfall
Team
Praxisrundgang
Gesundheit
Kastration
Impfungen
Zahnstein
Altersvorsorge
Würmer
Flöhe
Zecken
Forever Young
Unsere TOPModels
Schulen / Seminare
Archiv
Links & Impressum


Wussten Sie, dass eine der häufigsten Krankheiten bei Hunden und Katzen Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates sind? Durch Ablagerungen von Mineralien aus dem Speichel und Nahrungsresten bilden sich mit der Zeit auch bei unseren Haustieren auf dem Zahnschmelz gefährliche Plaques und Zahnstein. Darin finden Bakterien einen guten Nährboden; es kommt zu Entzündungen und Rückbildung des Zahnfleisches, zur Freilegung der Zahnhälse und Lockerung der Zähne bis hin zur Auflösung des Kieferknochens. Bei schwerem Befall wird das Immunsystem der Tiere stark belastet und Bakterien können z.B. Herzklappen und Nieren befallen.

Bei Verfärbungen der Zähne, Rötungen der Mundschleimhaut, Mundgeruch oder Schwierigkeiten beim Kauen sollten Sie Ihren Tierarzt aufsuchen um zu entscheiden, ob eine Zahnsteinentfernung oder Zahnfleischbehandlung notwendig ist. Dies geschieht heute professionell und schmerzlos mit einem Ultraschallgerät, wie Sie es vom Zahnarzt kennen, in leichter Narkose.

Vorbeugende Maßnahmen sind spezielle Zahnputzfutter, welche Bestandteile enthalten, die die Zahnoberflächen beim Kauen schonend reinigen, oder besser regelmäßiges Zähneputzen. Tiere sollten von frühster Jugend an zunächst spielerisch an die Zahnreinigung mit Bürste gewöhnt werden; die meisten Hunde und viele Katzen lassen sich so nach kurzer Zeit das Zähneputzen gut gefallen.

Achten Sie auf die Zähne, denn sie sind die Visitenkarte Ihres Tieres!